Mit quantitativen Methoden untersuchen wir seit 1999 die Entwicklung der ideologischen Lager im Parlament anhand des individuellen Abstimmungsverhaltens. Dabei haben wir verschiedene Werkzeuge zur Einordnung und Visualisierung des Abstimmungsverhaltens von Parlamentariern und Fraktionen entwickelt. Unser Angebot umfasst thematische Ratings, computergestützte Monitoring-Tools sowie die Visualisierung von politischen Profilen und Landkarten.

Ein wichtiger Abnehmerkreis für Parlamentsanalysen sind die Printmedien in der Schweiz. Beispiele sind das Links-rechts-Rating, das wir jährlich für die NZZ erstellen oder die politische Landkarte, die regelmässig in der Publikation «Der Bund kurz erklärt» der Bundeskanzlei erscheint.

Einen zweiten Abnehmerkreis bilden Verbände und Interessensgruppen, die unsere Analysen und Tools in ihr Issue Monitoring integrieren.

Die politische Landkarte des Nationalrats

Anhand des individuellen Abstimmungsverhaltens im Nationalrat können wir zeigen, welche Fraktionen ideologisch geschlossener abstimmen und welche heterogener. Die Verfolgung des Geschehens über die Zeit zeigt längerfristige Verschiebungen in der ideologischen Ausrichtung der Parteien.

Die politische Landkarte des Nationalrats zeigt die relative Position der Parlamentsmitglieder und Parteien im politischen Raum. Grundlage bilden die ersten 1268 Abstimmungen der 49. Legislatur (2011-2012).

parlakarteErläuterungen zur Methode
Artikel im «Bund» und «Tages-Anzeiger», 23.11.2012

 

Das politische Spinnenprofil

Das politische Spinnenprofil ist eine einprägsame Visualisierung der politischen Haltungen von Personen, Parteien und anderen politischen Institutionen. Die sieben bis neun Konfliktdimensionen sind so angeordnet, dass für jede Grundhaltung ein jeweils typisches Gesamtprofil entsteht.

Das politisches Spinnenprofil wurde von sotomo 2003 für den Einsatz auf der Online-Wahlplattform smartvote entwickelt. Gleichzeitig wurde es eingesetzt, um das Profil des Nationalrats in der Legislatur 1999-2003 darzustellen. Seit 2003 hat das Spinnenprofil von sotomo in der politischen Öffentlichkeit der Schweiz einen festen Platz erhalten und wird vor allem von Printmedien häufig eingesetzt. Eine Version des Spinnenprofils wurde auf der Wahlplattform EU-Profiler bei den Europawahlen 2009 eingesetzt.

 

spider frame

 



Referenzen: 
Basler Zeitung, Der Bund (Zeitung), Bundeskanzlei, Das Magazin, DEZA, Die Post, economiesuisse, hotelleriesuisse, Interpharma, IG Detailhandel Schweiz, Le Temps, L'hebdo, Neue Zürcher Zeitung, NZZ am Sonntag, Schweizerische Bankiervereinigung, Schweizerischer Gewerbeverband, Sonntagszeitung, Solothurner Zeitung, Tages-Anzeiger, Weltwoche